Mathias Gröbe

Kartographie & Fotografie

Schlagwort: Sommer

Unterwegs in Montenegro

Mich hat es nun also dieses Jahr nach Montenegro getrieben. Ein Land das kleiner ist als Sachsen und 600.000 Einwohner hat – das sind nur wenig mehr als Dresden mit seinen rund 530.000 Seelen. Das Land beeindruckt mit einer großen Bandbreite an Natur; von Meer bis zu hohen und schroffen Bergen als auch grünen Wäldern ist alles dabei.

Weiterlesen

Wanderung in der Hohen Tatra

Es ging am frühen Morgen los mit dem Bus von Tatranská Lomnica in den Nachbarort Tatranská Kotlina, dem Ausgangspunkt der Wanderung zur Chata pri Zelenom plese (Hütte am Grünen See) und der Seilbahnstation Skalnaté pleso. In dem sehr gut gefüllten Bus ergab sich schnell ein Gespräch mit einer Urlauberin aus den Niederlanden. Die Sprachlehrerin konnte glatt auch Deutsch und war sehr angetan von der Landschaft. Auf die Frage warum Sie nun ausgerechnet hier her gereist sei, war die Antwort, dass es eine Freundin organisiert hat. Aber schon war unsere Haltestelle erreicht und wir stiegen aus.

Weiterlesen

Unterwegs im Slowakischen Paradies

01 Tag – Anreise in die Slowakei

Früh um 6 Uhr war Abfahrt in Dresden. Im morgendlichem Nebel mit einem wundervoll dramatischen Sonnenaufgang ging es hinüber nach Böhmen. Kleine Nebelschleier hingen in den Wipfeln und das Wasser „dampfte“ ganz leicht. Durch den vorangegangen Regen glänzte alles und das Grün wirkte besonders frisch. Später klarte es mehr und mehr auf als wir das Böhmisches Mittelgebirge erreichten. Wie von der České dráhy angekündigt verspätete sich der Schnellzug von Děčín nach Praha um einige Minuten in Lovosice.

Weiterlesen

Ein bisschen Eis gefällig? – Tiles für das Webmapping selbst generieren

Hin und wie liest man ja vom schmelzenden Eis der Polkappen. Wie sieht denn nun aber wirklich da aus? Dank Diensten wie Google Maps und Bing Maps kann man sich das heute zumindest ein bisschen anschauen. Einen zeitlichen Vergleich bekommt man auf diese Weise zwar nicht, aber immerhin einen Eindruck wie es da vermutlich aussieht. Eigentlich erwartet man doch eine langweilige und eintönige Landschaft. Aber weit gefehlt! So zumindest sieht es auf einigen Satellitenbildern aus. Eigentlich wollte ich ja „nur“ ein großes Bild hier präsentieren. Doch dann wurde es doch glatt noch ein größerer Exkurs mit Geoverarbeitungswerkzeugen um eine angemessene Präsentation zu ermöglichen.

Weiterlesen

Einmal übers Isergebirge

Nach einer anstrengenden Dienstreisewoche stand mir der Sinn nach ein wenig mehr Bewegung. Wohin also? Ins Isergebirge! Wer jetzt an die Isar denkt, liegt falsch. Die Iser ist ein rechter Nebenfluss der Elbe und entspringt in dem nach ihr benannten Gebirge. Dieses ist wiederum ein Teil des Sudentenmassivs und liegt zwischen Lausitzer Gebirge und Riesengebirge. Aber genug der Vorrede, es war ein langer, erlebnisreicher Tag.

Weiterlesen

Von Mohnblumen und Hundsrosen

Mohnblumen im Getreidefeld.

Mohnblumen im Getreidefeld.

Jetzt wo die Abende wieder lau sind biete es sich gerade zu an, sich noch mal auf’s Rad zu schwingen und die Natur an sich vorbei ziehen zu lassen. Von Mai bis Juli sieht man oft Felder in denen Klatschmohn (umgangssprachlich oft einfach Mohnblume genannt) blüht. Meist sind es Wiesen oder Getreidefelder. Hin und wieder findet man aber auch Pflanzen am Wegesrand. So einem roten Blütenmeer kann man sich nur schwer entziehen. Häufig ist die blaue Kornblume auch nicht allzu weit entfernt zu finden. Beide Pflanzen zusammen künden davon, dass der Sommer nicht mehr weit ist.

Weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén